Welchen Vorteil bringt das Heizen mit Hackgut?

Zur Hackguterzeugung wird ausschließlich Restholz aus den heimischen Wäldern bzw. Sägeindustrie verwendet.
Das Restholz wird bis zu einem Jahr luftig und sonnig außerhalb des Waldes gelagert.
Im Herbst wird das Holz vollautomatisch zerkleinert und maschinell in den Lagerraum eingebracht.

Der Landwirt verwendet das Hackgut für seine eigene Wärmeerzeugung oder beliefert damit
Firmen aus der Umgebung.

Vorteile für den Gewerbebetrieb und öffentliche Gebäude:
  • Günstiger Brennstoff bei höchstem Komfort
  • krisensicher, da heimischer Brennstoff
  • Unabhängigkeit von Öl und Gas
  • Belieferung durch die heimischen Landwirte
  • Wertschöpfung bleibt in der Region
  • effizienter und energiesparender Heizkessel
hier finden Sie einige Links zu unseren Partnern im Bereich Biomasse:
Kontakt: Leinerstraße 6, 3300 Amstetten, Tel.: +43 7472 62111, Fax: +43 7472 62111-75, greibich@greibich.at, Datenschutz