... hohe Heizkosten? Kennen wir nicht!


Mit modernster Wärmepumpentechnologie werden erneuerbare Energien für die eigenen vier Wände ganzjährig nutzbar. Die hocheffiziente Technik bietet die Möglichkeit, sofort und nachhaltig Kohlendioxid-Emissionen zu mindern und die Heizkosten für den privaten Haushalt drastisch zu reduzieren.

Wärmepumpen stellen die in der Umwelt vorhandene Energie als Wärme zum Heizen und zur Warmwasserbereitung und optional als Kühlung zur Verfügung.
Ihre zuverlässige Betriebsweise und ihre Wirtschaftlichkeit haben sie in jahrelanger Praxisanwendung bewiesen. Sie bieten die verlockende Sicherheit, von fossilen Brennstoffen unabhängig zu sein.

 

                   

Wohlfühlen zum halben Preis

Fossile Energieträger werden immer teurer. Bauherren und Heizungsmodernisierer müssen auch in Zukunft mit hohen Energiepreisen rechnen. Außer, sie entscheiden sich für eine Wärmepumpenheizung.


Viel Umweltwärme, wenig Antriebsenergie

Modernste Wärmepumpen vereinen Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien zum Heizen, Kühlen und Warmwasserbereiten auf ideale Weise in einem Gerät. Sie heizen unabhängig von der Tages- und Jahreszeit mit bis zu 80 Prozent kostenloser gespeicherter Sonnenwärme aus der Umwelt und 20 Prozent Strom als Antriebsenergie.  
Strom hat den Vorteil, dass zum einen der Anteil erneuerbarer Erzeugung durch Wind und Sonne immer mehr wächst und zum anderen, dass Strompreiserhöhungen die Wärmepumpe immer nur zu 30 Prozent betreffen, weil der Großteil der Wärmeenergie kostenlos aus der Umwelt bezogen wird.


Viel Wohlkomfort, kaum Umweltbelastung

Wärmepumpen heizen ohne Flamme vor Ort und somit auch ohne Schadstoffausstoß. Kein CO2 oder Feinstaub im Wohngebiet belasten die Umwelt. Und je sauberer die Stromerzeugung wird, um so besser wird die Umweltbilanz der Wärmepumpe.


     
Unsere Partner für Wärmepumpenanlagen:

Kontakt: Leinerstraße 6, 3300 Amstetten, Tel.: +43 7472 62111, Fax: +43 7472 62111-75, greibich@greibich.at, Datenschutz